Tomentella und verwandte Gattungen

 

Online-Bestimmungsschlüssel für europäische Arten tomentelloider Pilze:

(unter besonderer Berücksichtigung der Verbreitung in Deutschland)

 

Nomenklatur und Taxonomie richten sich hauptsächlich nach M.J. Larsen (1974)

und U. Köljalg (1996).

(Sporenmaße ohne Ornamente!)



Gattungsschlüssel (
erstellt von
Elia Martini und Frank Dämmrich)

 

 

 

1a. Sporen blau-violett in KOH, teilweise blau in Wasser,

 

       Fruchtkörper frisch mit blauen Farben,  trocken gelbgrünlich

Amaurodon

1b. Sporen nicht blau-violett in KOH und/oder in Wasser

2

2a. Hymenophor glatt, Hyphen ohne Schnallen, an den basalen Hyphen

 

      vereinzelt vorhanden, Sporen farblos bis blassbräunlich, rundlich bis elliptisch

 

      bis 8 µm, Sporenornamente nicht doppelhöckerig oder gegabelt

Tomentellopsis

2b. mit anderen Merkmalkombinationen

3

3a. Sporenornamente doppelhöckerig oder gegabelt

4

3b. Sporenornamente nicht doppelhöckerig oder gegabelt

Tomentella

4a. Hymenophor mit hydnoiden Auswüchsen, graubraun,

 

      Hyphen mit Schnallen

Tomentella italica

4b. mit anderen Merkmalkombinationen  

5

5a. Hyphen mit Schnallen

6

5b. Hyphen ohne Schnallen

7

6a. Hymenophor hydnoid, rostfarben bis zimtfarben

Tomentella (Odontia)

6b. Hymenophor glatt, grau bis grau-oliv

Pseudotomentella

7a. Hymenophor mit pinselförmigen Zähnchen, die durch herausragende

 

      zystidenartige Hyphen gebildet werden, roströtlich

Tomentella (Odontia) fibrosa

7b. Hymenophor glatt

Pseudotomentella

 

Copyright © 2004-2022 by Frank Dämmrich